Umgestaltung Grenzbepflanzung

Unsere Grenze wurde in den 80igern von der Gemeinde bepflanzt und bestand aus zwei Eichen mit einer Unterpflanzung aus Vogelschutzsträuchern.

Leider wurde diese in all den Jahren kaum gepflegt, sodass mit einem Rückschnitt nichts mehr zu machen war. Eine der Eichen war zudem derart vermodert, dass auch sie nicht mehr zu retten war 😦

Wir haben nun alle Sträucher entfernt; die Eiche wurde gefällt. Jetzt ist ersichtlich, dass der urspüngliche Wall mit der Zeit erodiert ist.

Nun heißt es „wieder schön machen“. Zunächst stellen wir den Wall in seiner ursprünglichen Form wieder her. Sträucher für die neue Vogelschutzhecke sind bereits ausgesucht. Die Entscheidung für einen Sichtschutz aus einem Holzzaun, oder eine immergrüne Hecke ist gefallen. 35 Sträucher wurden verbuddelt 🙂

Werbeanzeigen