Ameisen – zu viel von den fleißigen Tierchen

Hallo Alle

Gegen jedes Übel ist ein Kraut gewachsen – wirklich gegen jedes?

In meinem Gemüsegarten agiere ich bisher ausschließlich mit selbst hergestellten Jauchen, Brühen und Tees und bin durchauch zufrieden mit den Ergebnissen. Ein sehr großes Problem stellen aber die Ameisen dar.  Sie nehmen wirklich überhand. Wermut, Majoran…. regelmäßig versuche ich die kleinen Bodenlockerer zu vergrämen. Dies gelingt nur für kurze Zeit.

Die Oberfläche meines großen Hochbeetes (siehe Blogbeitrag) wimmelt von den Krabbeltieren.

Habt Ihr wirksame Ideen?

 

 

Werbeanzeigen

2 Kommentare zu “Ameisen – zu viel von den fleißigen Tierchen

  1. Nein, leider keine Idee. Sie mögen halt den lockeren Untergrund – im Gemüsegarten finden sie den halt. Aber eigentlich richten sie doch keinen Schaden an, oder? Allerdings bin ich meistens auch genervt, wenn sie mich zwicken. LG Floristin

    • Grundsätzlich sind Ameisen ja nützlich. Sie futtern einiges an Wirbeltierchen weg. Doch beschützen sie die Ausscheidungen von z.B. Blattläusen, indem sie die Nützlinge bekämpfen.
      Sie können deshalb, sofern sie zu viele sind, dazu beitragen, dass Pflanzenschädlinge ein leichtes Spiel haben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s